Von Rottenmann in die weite Welt.

Am Anfang des Lebenszyklus der Gebirgsgarnele in Rottenmann steht die eigene Brutzuchtanlage, auch Hatchery genannt. Sie ist in ihrer Ausgestaltung einzigartig in Europa.

Die Elterntiere werden nach strengen Qualitätskriterien selektiert.

Jungtiere – auch Postlarven genannt – werden sowohl in der eigenen Aufzucht eingesetzt als auch an andere Garnelenfarmen europaweit verkauft. Die Hatchery erfordert biologisch komplexe Abläufe, so müssen zum Beispiel für die Fütterung der Jüngsten eigens Algen im Haus gezüchtet werden.