Honig-Gebirgsgarnelen-Piadine (gegrilltes Fladenbrot) mit Frischkäse, Minze und Melone

Honig-Gebirgsgarnelen-Piadine (gegrilltes Fladenbrot) mit Frischkäse, Minze und Melone

Piadine

Zutaten

  • 180 ml Wasser
  • ½ Packung Trocken Germ
  • ½ TL Zucker
  • 275g Weizenmehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Schwarzkümmel

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, 1 Stunde rasten lassen, zusammenschlagen und bis zur weiteren Verwendung kühl stellen.

Honig-Gebirgsgarnelen

Zutaten

  • 16 White Panther Gebirgsgarnelen Gr. M. ca. 380 g
  • 300 g Zuckermelone
  • 5 EL Limettensaft
  • 4 EL Honig
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 Knobblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Chili Schote, fein gehackt
  • Salz, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Koriandersamen

Zubereitung

  1. Die White Panther Gebirgsgarnelen vollständig schälen, entdarmen, wasche und abtropfen lassen.
  2. Die Melone entkernen, schälen, in ca. 1 cm große Stücke schneiden und zusammen mit den Gebirgsgarnelen und den restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen und ½ Stunden marinieren lassen.

Füllung

Zutaten

  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Ajvar
  • 200 g Salatherzen
  • 100 g Ruccola
  • 4 Limettenscheiben

Fertigstellen und Anrichten

Für das Piadine den Teig in 4 gleichmäßige Stücke teilen, mit der Hand und reichlich Mehl zu Kugeln schleifen. Die Teigkugeln 3 mm dick, rund ausrollen und am Grill bei starker Hitze beidseitig goldbraun grillen, bis das Fladenbrot Blasen wirft. Die marinierten Gebirgsgarnelen zusammen mit den Melonen auf einer Grillplatte oder Tasse auf allen Seiten anbraten. Das fertige Fladenbrot mit Frischkäse und Ajvar bestreichen, mit den in feine Streifen geschnittenen Salatherzen zur Hälfte bestreuen und die fertig gegrillten Garnelenschwänze und Melonenstücke auf derselben Hälfte verteilen. Etwas Ruccola dazugeben, das Piadine zusammenklappen und mit etwas Ajvar und einer Limettenscheibe garnierte servieren.

Keine Kommentare

Kommentar abgeben