Gebirgsgarnelen-Maroni-Cremesuppe

Gebirgsgarnelen-Maroni-Cremesuppe

Zubereitungszeit 30 Minuten, Zutaten für 4 Personen

Sellerie und Maroni können durch jegliches Gemüse ausgetauscht werden. Der Gebirgsgarnelenfond passt immer dazu. Die Mengenangabe kann als Grundrezept für sämtliche Gebirgsgarnelen-Gemüsecremesuppen verwendet werden. Sind keine Spieße zur Hand, die Gebirgsgarnelenschwänze, ganz geschält, einfach in die Suppe geben.

Zutaten

  • 1 TL Butter
  • ½ Zwiebel
  • 200 g Sellerie
  • 100 g Maroni, gekocht, geschält
  • 40 ml roter Portwein
  • 600 ml Gemüsefond
  • 200 ml Gebirgsgarnelenfond
  • 100 ml Schlagobers
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 12 White Panther Gebirgsgarnelen
  • 4 Holzspieße, ca. 20 cm lang
  • Gewürzmischung: Salz, Koriander
  • aus der Mühle, Zitronengras
  • Olivenöl
  • 12 Jungzwiebelstücke, ca. 4 cm lang

Zubereitung

  1. Die geschälte und klein geschnittene Zwiebel in einem Topf mit Butter glasieren.
  2. Den geschälten, gewürfelten Sellerie sowie die Maroni dazugeben, salzen, kurz mitdünsten, mit Portwein ablöschen, mit Gemüse- und Gebirgsgarnelenfond aufgießen und so lange köcheln, bis die Selleriewürfel weich sind.
  3. Schlagobers beimengen, einmal aufkochen lassen, fein mixen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  4. Die fertige Suppe sollte eine sämige Konsistenz haben.
  5. Die Gebirgsgarnelen ohne Kopf bis zum Schwanzstück schälen, entdarmen, waschen, abtropfen, würzen, zusammen mit den Jungzwiebelstücken beidseitig in einer Pfanne anbraten und abwechselnd je 3 Stück Gebirgsgarnelen sowie 3 Jungzwiebelstücke auf die Holzspieße stecken.
  6. Die heiße Suppe mit einem Pürierstab aufschäumen, in einem Suppenteller anrichten, den Gebirgsgarnelenspieß mit anrichten und mit Kräutern garnieren.
Keine Kommentare

Leider sind Kommentare deaktiviert.